ÖBU Kollege, Stefan Bauer, “Barman of the Year 2011”

Zu Halloween fand bereits zum 16. Mal die Gala "Barman of the Year" statt. Der Steirer Stefan Bauer (Graz – Buddha-Style Bar) erkämpfte sich den Sieg knapp vor dem Linzer Martin Pichlmann (Vanilli Bar).

Der Wettbewerb wurde wieder in zwei Kategorien durchgeführt - mit und ohne Alkohol. Beim "Barman of the Year 2011" shakten die vier profiliertesten Profibarkeeper Österreichs um die Wette, ausgewählt unter 54 Bewerbern. Bewertet wurde von der Bühnenjury die Zubereitung, die Arbeitsweise, die Präsentation der Drinks und der persönliche Auftritt des Teilnehmers. Eine eigene Verkostungsjury aus Prominenten beurteilte die Getränke nach Geschmack, Aussehen, Aroma, Farbe und Dekoration. Die Kandidaten hatten jeweils acht Minuten Zeit, um die Cocktails zu mixen.

Der Steirer Stefan Bauer (Graz - Buddha-Style Bar) erkämpfte sich den Sieg knapp vor dem Linzer Martin Pichlmann (Vanilli Bar). Den dritten Platz konnte der Niederösterreicher Reiner Jersernik aus der Zauberbar am Hirschenkogel für sich entscheiden. Bauers Eigenkreation: "Winter Paradise" schmeckte den Juroren am besten. Das "Geheimnis": 1,5 cl Weißer Rum und Coconut, 1 cl Passoa, 1 cl Natur Yoghurt Likör - 0,4 cl Mangosirup (Riemerschmid) und 2,5 cl Ananassaft. Garnitur: Hibiskusblüte, Physalis, Cocosraspel

Junior Barman

Beim "Barman of the Year Junior 2011" mixten Schüler von Tourismusschulen hervorragende Cocktails ohne Alkohol. In der Gastronomie gewinnen alkoholfreie Cocktails immer mehr an Bedeutung - nicht nur bei Jugendlichen.

Siegerin in dieser Kategorie wurde Veronika Fritz aus dem 4. Jahrgang der HTL Retz. Sie konnte sich mit dem Cocktail Green Edition gegen ihre Kontrahenten klar durchsetzen.

Zurück

 

Partner:

partners